Kulturbahnhof Cloppenburg

20.000 € Spende für Bühnen- und Tribünenelemente

Kulturbahnhof Cloppenburg

Cloppenburg. Die Volksbank Cloppenburg eG und die VR-Stiftung übergaben 20.000 Euro an den Kulturbahnhof Cloppenburg.

In Cloppenburg sind nur wenige historische Baudenkmäler erhalten. Eines davon ist der  denkmalgeschützte Bahnhof aus der Zeit um 1900. Das Kulturforum hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Baudenkmal zu erhalten. Zwar wurden von der Bahn Eingangshalle und Schalterräume renoviert, der weitaus größte Teil verfiel jedoch und drohte sogar auf Dauer
einzustürzen. Der Umbau zu einem Kulturzentrum sichert den Erhalt des Baudenkmals.

Seit Jahren fehlen ausreichend geeignete Räumlichkeiten für kulturelle Angebote, ganz besonders dringend ein professioneller Bühnenraum für Musik- und Theaterveranstaltungen Der geplante neue multifunktionale Theater- und Veranstaltungsraum im Kulturbahnhof versteht sich nicht als Konkurrenz sondern als wichtige Ergänzung zur Stadthalle, da sich die Programmschwerpunkte wesentlich unterscheiden und somit andere Zielgruppen angesprochen werden. Es fehlen Räumlichkeiten für die Präsentation von Ausstellungen der bildenden Kunst. Um namhafte Künstlerinnen und Künstler für Ausstellungen im ländlichen Raum gewinnen zu können, ist ein musealer oder origineller Ausstellungsort entscheidende Voraussetzung. Diese Voraussetzung erfüllt die mit dem Bahnhof verbundene große Lagerhalle.

Der Kulturbahnhof richtet sich nicht nur an ein elitäres Publikum sondern ist für alle Bevölkerungsgruppen gedacht. Inhalte der kulturellen Veranstaltungen richten sich z. B. an ein allgemein kulturinteressiertes Publikum, Kinder und Jugendliche (Cloppenburg als junge Stadt), ältere Mitbürger, Migranten (hoher Anteil an Aussiedlern) sowie Schulen und Erwachsenenbildungseinrichtungen. Mit den Fördermitteln sollen Bühnen- und Tribünenelemente für den Bühnenraum angeschafft werden.

Die dafür erforderlichen Mittel werden durch die Zuwendung der VR-Stiftung in Höhe von 15.000 Euro und dem Zuschuss der Volksbank Cloppenburg eG in Höhe von 5.000 Euro bereitgestellt. Vorstandsmitglied Jürgen Fuhler und Marketingleiter Andy Albers, Volksbank Cloppenburg eG, freuten sich, als sie gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der VR-Stiftung Harald Lesch 20.000 Euro an die 1. Vorsitzende des Fördervereins Kulturbahnhof, Mechthild Antons,  übergeben konnten. Antons betonte, dass ohne die großzügigen Fördermittel von der genossenschaftlichen Bankengruppe die Anschaffung der notwendigen Bühnen- und Tribünenelemente nicht in dem gewünschten Umfang zu verwirklichen gewesen sei.

Die Volksbanken und Raiffeisenbanken engagieren sich als Finanzdienstleister aktiv für kulturelle und soziale Projekte und Maßnahmen in den einzelnen Regionen mit Unterstützung der VR-Stiftung der Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland, da sie in besonderer Weise mit den Menschen vor Ort verbunden und in den Wirtschaftsregionen fest verwurzelt sind. „In jedem Jahr werden daher auch von unserer VR-Stiftung rund 100 Projekte in enger Zusammenarbeit mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken unterstützt. Wir freuen uns besonders, dass wir mit unseren Stiftungsmitteln jetzt auch dieses kulturelle Projekt unterstützen können“, unterstrich Harald Lesch das Engagement der VR-Stiftung.